Musik von 20h-20h30 und von ca. 21h-21h30
Eintritt frei – Ihre Kollekte ist das Honorar der Künstler

 

 

09.01.2019
Mirjam Wicki (Lesung)

 
Ich melde mich ab

Mirjam Wicki aus Niederlenz liest aus ihrem Roman «Ich melde mich ab» und nimmt ihr Publikum mit auf eine Reise in zwei Welten:
In erster Linie besuchen wir ihre Romanheldin Linda, der es an nichts zu mangeln scheint, bis ihr Mann ihr ein verhängnisvolles Weihnachtsgeschenk macht. Kann es gut gehen, wenn eine Mutter und Ehefrau plötzlich beginnt, eigene Pläne für ihr Leben zu machen und diese auch umzusetzen?

Gleichzeitig nimmt Mirjam Wicki Sie mit auf eine Reise in ihre eigene Welt als berufstätige Familienfrau und Autorin. Sie erzählt, wie der Roman entstanden ist und ob es ihr selbst gelingt, ihr Familienleben und die eigenen Wünsche unter einen Hut zu bringen.

Fragen aus dem Publikum und Diskussionen sind von der Autorin ausdrücklich erwünscht!

 

 

05.12.2018
Pat Hargreaves und Ursi Maurer

Pat Hargreaves ist ein in unseren Breitengraden noch relativ unbekannter Singer-Songwriter aus Neuseeland. Im Herzen der Nordinsel aufgewachsen, begann er mit dem Schreiben und Spielen seiner eigenen Songs, nachdem er auf dem Dachboden seiner Eltern eine alte Gitarre gefunden hatte. Er ist gerade unterwegs mit seinem neusten Werk „Delilah, you are Wilderness my Child“. Begleitet wird Pat Hargreaves von der aussergewöhnlichen Violinistin Ursula Maurer.

Rezension von Exit Music:
Wer kennt nicht das Gefühl, von einer riesigen Welle an Emotionen überrollt zu werden? Wer nicht das Gefühl, hilflos zu sein, wie ein Fisch auf dem Trocknen? Diese Gedanken tauchen bei Pat Hargreaves „Shipwrecked Shoes“ auf. Die Welle spülte mich an einen verlassenen Stand und liess mich einsam zurück.

Pat Hargreaves ist ein neuseeländischer Singer-Songwriter, der es mit einfachen Gitarrenklängen, anrührenden Texten und einer mitreissenden Stimme schafft, die tiefsten Emotionen beim Zuhörer zu wecken.

 

 

21.11.2018
Marco Zappa

 
Guitar&SongPoet

Der Schweizer Guitar&SongPoet Marco Zappa begann seine Karriere in den 60er Jahren mit der Beat-Generation.

Der Tessiner Künstler Marco Zappa bezaubert und fesselt sein Publikum mit Liedern, die nach Süden duften und mit Einfühlsamkeit aber auch Humor über schwierige, komische und tragische Situationen des Lebens sprechen. Die kreative Lust des Künstlers, sein inneres Bedürfnis nach echten menschlichen Begegnungen bringen das Publikum auf eine charmante musikalische Reise in tiefgründige Traumwelten und schenken ihm ein Gefühl der Zärtlichkeit fürs Leben. In allen Liedern Zappas spiegeln sich seine Erfahrungen vom Land, in dem er gross geworden ist, seinen kleinen und grossen Reisen und Begegnungen mit vielen verschiedenartigen Menschen, filtriert von Liebe, Leidenschaft und Respekt fürs irdische Dasein!

Kommen Sie mit auf diese musikalische Reise und tauchen Sie ein in die Welt der Musik.


Marco Zappa
Marco Zappa hat in den letzten Jahren eine besondere Gitarrentechnik entwickelt, bei welcher der Gitarren- und Basssound gleichzeitig klingen. Mit der Entwicklung dieser Technik hat er bereits in den 70er Jahren angefangen. Heute ist er soweit, dass er bei seinen Live-Auftritten sowohl die harmonischen wie auch die Basssoli gleichzeitig spielen kann. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Perkussionisten Ilir Kryekurti ist kürzlich ein eingespieltes Duo entstanden, bei welchem auch ein Solo-Gastmusiker mit interessanten Improvisationen mitwirken kann.

Ilir Kryekurti: Perkussion
Ilir Kryekurti darf mit Sicherheit zu einem der renommiertesten und bekanntesten albanischen Musikern gezählt werden. Bereits in jungen Jahren durfte er mit namhaften albanesischen Musikern zusammenspielen. Er unterrichtete auch am Konservatorium von Tirana. Er hat mit hervorragenden Formationen in ganz Europa zusammengespielt. In der Folge hat er in Lausanne auch Jazz studiert. Heute lebt er in der Schweiz und arbeitet an Projekten mit Marco Zappa zusammen und bringt so neue ethnische Rhythmen aus seiner Kultur mit ein.

 

 

07.11.2018
The Hillbilly Highway

The Hillbilly Highway spielt klassischen Country der 50er und 60er Jahre. Das Repertoire der Band wird laufend überarbeitet und beinhaltet unter anderem Songs von Willie Nelson, Merle Haggard, Buck Owens, Johnny Cash, Patsy Cline und Loretta Lynn, sowie Rockabilly Sounds der Carter Family und Carl Perkins. Ergänzt wird die vielseitige Sammlung bekannter Songs neu auch durch Eigenkompositionen von Bassistin Susanne Loacker, Gitarrist Tom Shoemaker und Leadsängerin Tracy Shoemaker.

Tracy Shoemaker (Singer/Songwriter); Bilingue aufgewachsen in der Schweiz, USA und Tschechien, Mutter zwei süsser, kleiner Hillbillies. Ehefrau eines in Redwood City geborenen Rednecks. Frau vieler, vieler verschiedener Hüte die ihr alle einfach zu bloody gut stehen, als dass sie sich für einen einzigen entscheiden könnte.

Carlo Morgandi (Drums, Vocals); gibt Hillbilly Highway die nötige Bodenhaftung und den richtigen Groove. Carlo spielt seit dreissig Jahren als Drummer, Bassist und Sänger in diversen Bands und widmet sich seit den 90er Jahren der Country Music und dem Rockabilly-Sound.

Werner Rolli (Guitar, Vocals); Fotograf, seit den frühen siebziger Jahren glühender Verehrer von Johnny Cash und dessen Gitarristen Luther Perkins und Bob Wootton, spielt konsequenterweise die Boom-Chicka-Boom-Licks, die den Sound des Man in Black einst so einzigartig machten.

Susanne Loacker (Bass); Seit 30 Jahren immer mal wieder auf einer Bühne, meist in der Schweiz, ab und zu auch im Ausland. Bei Hillbilly Highway ist sie für den Bass zuständig, spielt aber auch Gitarre und Mandoline – und ganz heimlich Querflöte. Sie kann zwar recht ordentlich Twostep tanzen, steht aber auf Johnny Cash und die wortlastigen Poeten der Singer-Songwriter-Welt und war jahrelang regelmässig mit dem Texaner Richard Dobson unterwegs.

Tom Howard (Rhythmus Gitarre); Sohn einer methodistischen Pfarrerstochter aus dem Kentucky "Bible-belt" die in den 1940ern mit ihrem Ehemann auf dem "Hillbilly Highway" in den Norden nach Michigan reiste. Tom zog in seinen 20ern in die Schweiz, wo er eine singende Schweizerin heiratete. Gemeinsame Auftritte an Folk-Musik-Festivals, Hochzeiten, Benefiz-Veranstaltungen etc. gehörten zum Familien Alltag. Doch auch als Solo-Act z.B. am Swiss Country Music Wettbewerb im Albis Güetli, konnte er schon überzeugen.

 

 

24.10.2018
The Brothers@Glovelier

10 Jahre davon gesprochen, 1 Jahr dafür gearbeitet – so entstand die „18 Strings Tour“.

3 Unterschiedliche Stimmen mit Präzision und Gefühl, begleitet von
3 Taylor Gitarren mit 18 Saiten voller Klang und Rhythmus, singen in
3 Sprachen über das Leben und die Liebe.
Der Musiker Henri Glovelier und die Brothers Sandro & Reto Huber aus Aarburg stehen endlich gemeinsam auf der Bühne!
In Aarau gibt es sogar eine „18+4 Strings Tour“ – dank Felix Kübler am Bass.

Definitiv etwas für jedes Musik(er)- Herz und - Ohr!

 

 


Musik von 20h-20h30 und von ca. 21h-21h30
Eintritt frei – Ihre Kollekte ist das Honorar der Künstler

Powered by church-web
Gestaltung Frédéric Giger
Skizzen Andrea Wipf

Sein – ein Dienstbereich der Mino Aarau, Bahnhofstrasse 30.
Sein – 24.10.2018 – 10.04.2019
Sein – immer Mittwochs. Immer 09.00 - 14:00 und 18:30 - 22.00.