Musik von 20h-20h30 und von ca. 21h-21h30
Eintritt frei – Ihre Kollekte ist das Honorar der Künstler

 

 

SEIN - the sound

unsere beliebten Konzerte

 

 

07.12.2022
Trubädur

«Gredi use Bärndütsch» singt sich Ädu Baumgartner mit seinen Berner Chansons in die Ohren und Herzen der aufmerksamen Zuhörer.

Er sei «ein Mann der sanften Töne», schrieb die Berner Zeitung über Ädu Baumgartner, der sich auch Trubädur nennt. Die sanftmütige Stimme singt authentische Geschichten aus dem Leben. «Seine Lieder, ob lustig mit irrwitzigen Pointen, zu Tränen rührend, frech, bissig oder philosophisch, ziehen einen in den Bann und sind mit äusserst variantenreichem, den Stimmungen angepasstem Gitarrenspiel untermalt» schrieb das Bieler Tagblatt.

Ädu Baumgartner ist seit 2012 als Berner Chansonnier auf den Kleinkunstbühnen in der Deutschschweiz unterwegs und gehört somit bereits zur dritten Generation ebendieser Gattung aus dem Bernbiet.
Er wurde unter anderem motiviert von Ruedi Krebs oder Fritz Widmer, mit dem er kurz vor dessen Tod in Kontakt trat. Er ist seit jeher, enthusiastischer Fan der Berner Troubadours. Im Februar 2023 erscheint seine dritte CD «Goût im Muu».

 

 

11.01.2023
Marco Zappa

 
“YesterdayBeatlesToday” - Special Night
Ein ungewöhnlicher Einblick in die Musik jener Jahre

Warum klingt das Echo dieser Jahre noch heute so lebendig nach?
Es hat nie aufgehört zu widerhallen und ist unauslöschlich in unserer Erinnerung eingeprägt, verbunden mit einer aufwühlenden Zeit, poetisch zugleich und reich an Stimulation. Eine Reise in emotionale Dimensionen, hervorgerufen durch Songs und Klänge, die in unserer affektiven Wahrnehmung verankert sind.

Die Musik der Beatles - gespielt und umarrangiert mit akustischen Instrumenten.

Das Programm wurde mit großem Erfolg immer wieder im Rahmen der BeatleWeek in Liverpool (u.a. in der anglikanischen Kathedrale als auch in der renommierten Philharmonie) und bei anderen internationalen Festivals wie Berlin, Schwedt, Rom, Mailand oder Zürich präsentiert.

"MarcoZappa55BestOf"
Zudem wird Marco Zappa einige eigene Lieder präsentieren, welche in seiner über 55 Jahre dauernden Musiker-Karriere entstanden sind.

LineUp:
Marco Zappa: Arrangements, Gesang, Gitarren, Bouzouki, Bass, Mundharmonika, Horn, Loop
Daria Zappa: Violine
 

25.01.2023
Stefan «Sent» Fischer

 

//PREMIERE//

ApostelGEDICHTE
Die Petrus- & Paulus-Story auf Poetisch

Seit Beginn des Jahres 2020 tourt Stefan „Sent“ Fischer vom Bibellesebund Schweiz mit „Wer’s glaubt, wird selig – Die Jesus-Story auf Poetisch“ durch die Deutschschweiz.

Mit dem Spoken Word-Projekt „ApostelGEDICHTE“ geht es jetzt nahtlos weiter. In diesem Programm spielt Sent die beiden Jesus-Apostel Petrus und Paulus. Die Zuschauer begleiten die Beiden auf ihren faszinierenden Entdeckungsreisen und erleben mit, wie sich die Jesus-Bewegung im 1. Jahrhundert ausgebreitet hat.
«ApostelGEDICHTE» ist aber nicht nur eine historische Inszenierung, sondern auch eine brandaktuelle Spoken Word-Performance, die für die heutige Zeit inspiriert.

 

 

15.02.2023
Glovers

Drei Stimmen, drei Gitarren, drei Sprachen, angereichert mit Cajon, Bluesharp und einem bassigen Fundament – das sind GLOVERS.
GLOVERS fallen auf durch ihre mehrstimmigen Gesänge, die sorgfältigen Arrangements und das abwechslungsreiche Programm.
Ihr Repertoire umfasst Covers und eigene Songs über das Leben und die Liebe, in Englisch, Französisch und Schweizer-/Deutsch.

Schon lange befreundet, musizieren «The Brothers» und «Henri Glovelier» anlässlich einer Jam-Session zusammen, und finden Gefallen daran. Eine erste Probe bestätigt sie in der Idee, ein gemeinsames musikalisches Projekt anzugehen.
Schon bald ergänzt sie der Bassist Felix Kübler mit seinem Können.
Ihr erstes Konzert als «The Brothers@glovelier» wird zu einem unerwarteten Erfolg.
Im Jahr 2020 ändern sie, dank einem Wettbewerb, ihren Namen in «Glovers».

GLOVERS sind:

  • Heini Heitz - Gesang, Gitarre
    War und ist als Musiker unterwegs mit «Henri Glovelier», Richard Koechli, Sandra Rippstein, Jenny White, Annette Berger u.a.
  • Reto Huber - Gesang, Gitarre, Bluesharp … und Posaune
    War und ist als Musiker unterwegs mit «The Brothers», Egon Egemann ….
  • Sandro Huber - Gesang, Gitarre, Cajon
    War und ist als Musiker unterwegs mit «The Brothers», Jenny White ….
  • Felix Kübler - Bass
    War und ist als Musiker unterwegs mit «Henri Glovelier», Musical Big Band, etc.

 
 

 

01.03.2023
Elian Zeitel & Lärchenharz


Doppelkonzert


Ein Abend, ein Klavier, zwei Sängerinnen.
Elian Zeitel und Lärchenharz (Despina Corazza) verbindet die Freude an Poesie und Sprache und die Suche nach dem eigenen musikalischen Ausdruck.
 
 

Elian Zeitel
Die Musik der Jazzsängerin will berühren.
Sanfte Mundartpoesie verpackt sie in Songs,
welche in ihrer Natürlichkeit verzaubern.

Lärchenharz
Nicht unterkühlt, wie die Gegenden die
dieses nördliche Kieferngewächs bevorzugt,
sondern warme, poetische Töne und Texte.

 

15.03.2023
AVE

Sie scheut nicht davor zurück, die Tiefen ihrer Seele zu erforschen, und entdeckt, dass Schmerz ein schöner Autor sein kann.

AVE hat immer großen Trost in der Kunst gefunden. Indem sie ihre Arbeit mit anderen teilt, gibt sie einen Einblick in ihr Herz, ihre Geschichte, in der man vielleicht sogar Teile seiner eigenen wiedererkennt.
 

29.03.2023
Burger

Mundart-Songs jenseits abgedroschener Phrasen und zwanghaftem Humor – das zeichnet diese Band aus, die sich nach ihrem Frontmann und Songwriter nennt. Die Musik ist nicht hochglanz, sondern verletzlich und manchmal rau: «mängisch zart u mängisch wild», wie das Leben, das sie vertont. Dabei fällt der Blick selten auf die Schoggiseiten, sondern meist dahinter. Dort, wo das Glück etwas Patina bekommen hat und die Rechnung nicht glatt aufgeht. Denn das Leben ist manchmal wie «e Muggestich, es tuet guet, we’d chly drann chasch chratze».

Stilmässig bewegen sie sich zwischen den drei Ecken Folk, Rock und Country, aber es klingt nie banal. Immer wieder sprengt ein Akkord das vertraute Schema und lässt aufhorchen, öffnet unerwartete Horizonte – und fügt sich wieder zu einem harmonischen Ganzen zusammen, das in den Gehörgängen und Hirnwindungen hängen bleibt. Und nie verleidet.

Samuel Burger hat einen langen musikalischen Reifungsprozess hinter sich. Das kommende Album ist sein viertes («die erschte zwöi sy Jugendsünde gsy»), und das erste mit dieser Formation, die sich vor drei Jahren gefunden hat und seither immer mehr zusammengewachsen ist.

Line-up
Samuel Burger: Gitarren, Gesang
Alex von Kiparski: Gitarren, Backings
Stefan Küttel: Bass
Armand Glauser: Schlagzeug

 

 

 

 

Powered by church-web
Gestaltung Frédéric Giger
Skizzen Andrea Wipf

Sein – ein Dienstbereich der Mino Aarau, Bahnhofstrasse 30.
Sein – 26.10.2022 - 29.03.2023
Sein – immer Mittwochs. Immer 09.00 - 11:30 und 18:30 - 22.00.